Ziele der GAL in Uttenreuth

Die Grüne und Alternative Liste Uttenreuth-Weiher (GAL) setzt sich für die Belange der Bürger so ein, wie wir das in unserem Programm festgelegt haben. Dabei wird unser lokales politisches Handeln nur durch die Interessen unserer Gemeinde in Uttenreuth und Weiher bestimmt. Wir verfolgen vorrangig folgende Ziele:

Ortsentwicklung

  • Verbesserung des Ortsbildes entlang der Staatsstraße; das Vorkaufsrecht der Kommune an der Staatsstraße wird hierbei konsequent ausgeübt.
  • Bewahrung und Ausbau der örtlichen Nahversorgung durch Ansiedlung neuer Geschäfte entlang der Hauptstraße.
  • Eine aktive Bodenpolitik, bei der Einheimische beim Baulandverkauf bevorzugt werden.
  • Die Kooperation mit den Nachbargemeinden Buckenhof und Spardorf bei übergreifenden Projekten wird im Rahmen des Grundzentrums ausgebaut.
  • Die Gemeinde bemüht sich um die Niederlassung eines Kinderarztes.

Verkehr

  • Sanierung und Verbesserung der Ortsdurchfahrten in Uttenreuth und Weiher durch lärmreduzierenden Flüsterasphalt und durchgehende Fuß- und Radwege.
  • Förderung der Nutzung von E-Bikes, Elektroauto und Carsharing.
  • Einrichtung eines Ortsbusses für ältere bzw. gehbehinderte Menschen.
  • Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs durch Direktbusse zu den Pendlerzielen in Erlangen.
  • Wir unterstützen die Bestrebungen für eine Stadt- und Umlandbahn. Diese wird die Verkehrssituation in Zukunft grundlegend verbessern.

Umwelt und Energie

  • Die Schwabachaue muss bewahrt und unter Langschaftsschutz gestellt werden.
  • Der Mühlgraben soll erhalten bleiben und muss gepflegt werden.
  • Das stillliegende Wasserkraftwerk an der Schwabach muss wieder in Betrieb genommen werden. Eine Fischtreppe zur Wehrumgehung ist aufzubauen.
  • Die Förderung von solarthermischen Anlagen durch die Gemeinde wird fortgeschrieben.
  • Die vorliegenden Konzepte zum Hochwasserschutz in Uttenreuth und Weiher werden umgesetzt. Die betroffenen Flächen werden von jeglicher Bebauung freigehalten.

Soziale Strukturen

  • Das vielfältige Gemeinschaftsleben und das ehrenamtliche Engagement der Bürger muss anerkannt und weiterhin gefördert werden.
  • Gemeinschaftliche Wohnprojekte, Mehrgenerationenhäuser sollen besonders gefördert werden.
  • Die Bedürfnisse der älter werdenden Menschen in Uttenreuth sind bei allen künftigen Planungen zu berücksichtigen.

Finanzplanung

  • Trotz der guten Finanzausstattung der Kommune bleibt eine sparsame Haushaltsführung das Gebot.
  • Durch Sparsamkeit ist der Spielraum zu gewinnen, kommunalen Immobilienerwerb durchführen zu können. Für eine langfristige Ortsplanung ist dies unumgänglich.
  • Der Einsatz öffentlicher Gelder muss transparent und für die Bürger nachvollziehbar sein.

Seitenanfang